Posted on

Am 30. Mai machten sich insgesamt 23 Turner/innen des SV Bolheim, 2 mit dem Fahrrad und einer zu Fuß, auf den Weg zum Landesturnfest in die 45.000-Einwohner-Stadt Weinheim.
Dort verwandelten rund 13.000 Teilnehmer aus Württemberg und Baden die Stadt in eine große und lebendige Sport- und Festmeile – mit einem Turnfestzentrum, einer City-Bühne, Showveranstaltungen und vielen Wettkämpfen und Wettbewerben.

Zur Eröffnung am Mittwochabend war sogar der in Weinheim wohnende Star-Comedian Bülent Ceylan aufgetreten. Am Donnerstag eröffneten unsere Deutschen  8-Kämpfer die Wettkämpfe. Für die Bolheimer Turner gingen in der Altersklasse (M18/19) die Mehrkämpfer Leon Bausch und Florian Blickle an den Start.

Neben den leichtathletischen Disziplinen 100 m, Weitsprung, Kugel und Schleuderball musste bei tropischen Hallentemperaturen auch die turnerischen Disziplinen Boden, Sprung, Barren und Reck absolviert werden. Dieser Achtkampf stellte an diesem Tag eine außerordentliche physische und psychische Belastung für alle Wettkämpfer dar.

Zurecht zählt diese Wettkampfart zur Königsklasse der Mehrkämpfer und jedem Teilnehmer gebührt hierfür der größte sportliche Respekt. Leon Bausch (86,385 Pkt/Patz 4) und Florian Blickle (86,201 Pkt/Platz 5) sicherten sich jeweils die A-Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften und können gemeinsam zu den Deutschen nach Einbeck fahren. In der Altersgruppe M12/13 (Deutscher 6-Kampf) konnte Fabian Thoma einen sehr guten 2. Platz erreichen (54,006 Pkt) und hat sich ebenfalls für die Deutschen in Einbeck qualifiziert.

Leider hat sich Fabian am Turnfest eine Verletzung zugezogen und wir wünschen Fabian eine baldige Genesung und viel Glück bei der Teilnahme seiner erstmaligen Deutschen Meisterschaft in Einbeck. 

Am Freitag war der Tag der Wahlwettkämpfer, den 14 Teilnehmer bestritten. Die erfolgreichsten waren hier Iris Mack, die in der Altersklasse 50-55 Jahre einen hervorragenden 6. Patz belegte und Robin Klug der bei den 13-Jährigen mit Platz 4 knapp das Siegerpodest verfehlte. Am Freitag stand zudem der Mannschafts-Orientierungslauf über 5 km auf dem Programm.

Gestartet wurde im schönen Waldgebiet Geiersberg, welche auch einige Höhenmeter aufzuweisen hatte. Das Ziel befand sich im herrlichen Schlosspark. Leider konnten die ersten beiden von insgesamt 15 Posten nicht auf Anhieb gefunden werden und so landete das gemischte Team etwas enttäuschend auf dem 24. Rang.

Am Samstag galt es für Stephan Blickle seinen Landestitel im leichtathletischen 5-Kampf zu verteidigen. In einem stark besetzten Teilnehmerfeld konnte Stephan sein Mehrkampftalent voll ausschöpfen und sich auch gegen Top-Athleten aus dem Württembergischen und Badischen Leichtathletik-Kader behaupten. Die Basis für den Baden-Württembergischen Landestitel war sicherlich der Weitsprung mit einer Top-Weite von 6,49 m, Kugel: 13,55 m, Schleuderball: 59,83 m und der 100 m Sprint in einer Zeit von 11,90 sec.

Anschließend an den Leichtathletischen 5-Kampf nahm Stephan Blickle noch an den Einzeldisziplinen

Schleuderball und Steinstoßen teil und konnte sich in diesen Disziplinen mit einer weiteren Energieleistung jeweils den Baden-Württembergischen Vize-Meistertitel sowie die A-Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften erkämpfen. Im Schleuderball bedeuteten 58,72 m den 2. Platz hinter der Siegerweite von 59,43 m. Ebenfalls knapp war die Entscheidung im Steinstoßen in der Altersklasse M16/17.

Stephan Blickle konnte das Stahlgewicht von 10 kg auf eine Weite von 8,87 stoßen, wurde jedoch von Luis Himmelstein mit einer respektablen Weite von 9,33 m gekontert.

Die turnorientierten Mehrkämpfer Leon Bausch und Florian Blickle traten erstmalig in der Einzeldisziplin Steinstoßen (10 kg, M18/19) an. Florian Blickle konnte sich mit einer Weite von 8,64 m die Bronze-Medaille im 10 kg Steinstoßen sichern und sein Turnkamerad Leon Bausch errang mit 7,47 m einen respektablen 4. Platz. Beide erreichten auch in dieser Disziplin die A-Qualifikation für die Deutschen in Einbeck.

Herzlichen Glückwunsch an unsere starken Mehrkämpfer und viel Erfolg in Einbeck!

Ein weiteres Highlight war der besondere Wettbewerb (DBW), an dem insgesamt rund 200 Teams teilnahmen.
An dem idyllisch gelegenen Weidsee musste jedes Team zuerst 300m in einem Boot paddeln, anschließend 200m schwimmen und zuletzt noch rund 1.000m joggen.

Die beiden Bolheimer Teams wurden dabei durch Teilnehmer aus Dettingen, Mergelstetten und Wetzgau unterstützt. Mit den Plätzen 69 und 94 war man im vorderen Mittelfeld ganz gut dabei.

Nach einem gelungenen Abend bei der Tuju-Party auf dem Festgelände ging es am Sonntagmorgen zufrieden und erschöpft nachhause.  //SteS

Auszug aus der Siegerliste Wahlwettkampf:
    4. Klug, Robin Altersklasse M12-13
  37. Schröm, Darian Altersklasse M14-15
  92. Karasavvidis, Max Altersklasse M14-15
223. Rio, Amelie Altersklasse W14-15
  35. Bartoszek, Dominik Altersklasse M18-19
100. Bausch, Dennis Altersklasse M19-24
  87. Wiedenmann, Rainer Altersklasse M25-29
  33. Großhable, Katja Altersklasse W30-34
  39. Schröm, Steffen Altersklasse M45-49
  47. Merkle, Michael Altersklasse M45-49
  92. Bausch, Armin Altersklasse M50-55
  53. Rio, Patrick Altersklasse M50-55
  53. Rio, Marion Altersklasse W50-55
   6. Mack, Iris Altersklasse W55-59