Turnschau

Bolheimer Turnschau in Bibrishalle mit sympathischem und originellem Programm

Die Bolheimer Turner präsentierten sich in der neuen Bibrishalle am Sonntagnachmittag von ihrer besten Seite und zeigten eine sympathische und originelle Mischung aus Akrobatik, Ästhetik und Witz. Dabei orientierten sich die verschiedenen Showgruppen an bekannten Filmmotiven. Moderiert wurde die Turnschau gekonnt, witzig und sympathisch von Patrick Rio einer der neuen Abteilungsleiter im neu gebildeten Dreigestirn mit Armin Bausch und Stefen Schröm. Insgesamt gab es zehn Auftritte in der sehr gut gefüllten neuen Bibrishalle. Von der Mutter(Vater)-Kind-Gruppe bis zu den erwachsenen Ligaturnern waren alle aktiven Gruppen an diesem Nachmittag am Start.

Die Kleinsten durften dann auch zuerst auf die Bühne und zeigten eine originelle Vorführung unter dem Titel „Zwerge“. Schließlich kamen die starken Liganachwuchsturner an die Reihe die am Barren und am Turnpilz unter dem Motto „Bad Boys“ die Muskeln spielen ließen. Die jungen Turner trainieren teilweise bis zu 3 x in der Woche und haben schon einige Topplatzierungen auf Württembergischer Ebene erreicht. Die Vorschulgruppe turnte sich durch einen „Dschungel“ aus Geräten, da kam die Musik aus dem Dschungelbuch gerade recht. Schließlich hüpften die „Schlümpfe“ mit dem Trampolin über die Bühne. Eine „Mission Impossible“ brachten die aktiven Ligaturner aufs Parkett mit Doppelsaltos am Trampolin und akrobatischen Elementen am Barren. Die nächste Gruppe zeigte unter dem Titel „Vaiana“ einen Mix aus tänzerischen und turnerischen Elementen. Mit „Queen“ zeigten die größeren Mädchen am Schwebebalken ihr Können. Besonders originell die Vorführung der Bond-Girls, die vom Topagent  und der Queen-Mum „höchstpersönlich“ unterstützt wurden. Tolle Musik, schöne Komposition. Das Finale mit einem temporeichen Mix aus Trampolinsprüngen und Bodenturnern und einem abschließen Tanz aller aktiven Akteuren rundeten einen schönen Nachmittag ab.

Die Turn-Weltmeisterschaft die an diesem Tag in Stuttgart zu Ende ging war für viele Bolheimer sehr beeindruckend und emotional. Turnkunst vom Feinsten – doch die Bolheimer verstehen es aus einer Mischung aus Kameradschaft und ansprechendem Leistungsturnen diese tolle Sportart in einer angenehmen Atmosphäre zu vereinen. Kunstturnen – „vielleicht die schwierigste Sportart der Welt, bestimmt aber die schönste“. Macht weiter so. Dank an alle fleißigen Helfer im Hintergrund. °ThoB

Video unserer Trainingsgruppen